14.2 | Minnezimmer

         Standesgemäß residieren

Die alten Mauern haben schon viel gehört, wenn man zur Ruhe kommt, kann man vielleicht einen leisen Minnegesang erlauschen. Minne ist die Verehrung einer meist hochgestellten Dame, ungleich spontaner Gefühlsäußerung. Der Minnegesang ist die hoch ritualisierte Form der gesungenen Liebeslyrik, die der westeuropäische Adel im hohen Mittelalter pflegte, den Kaiser eingeschlossen.

tl_files/bilder/blauerturm/140_s.jpg   tl_files/bilder/blauerturm/141_s.jpg   tl_files/bilder/blauerturm/142_s.jpg   tl_files/bilder/blauerturm/143_s.jpg

tl_files/bilder/blauerturm/144_s.jpg   tl_files/bilder/blauerturm/145_s.jpg   tl_files/bilder/blauerturm/146_s.jpg   tl_files/bilder/blauerturm/147_s.jpg